Kontaktiere uns

AVIX Method

AviX® Method ist eine videobasierte Software für die Optimierung von Fertigungsprozessen. Weltweit arbeiten bereits zahlreiche Unternehmen mit AviX®visuell am echten Geschehen in der Fertigung. Erhöhte Produktivität und verkürzte Durchlaufzeiten sind das Ergebnis von verbesserter Ergonomie, Effizienz und Effektivität.

ERICSSON

Ericsson in Katrineholm liefert Produkte und Dienstleistungen, wie Switches, Router und Media-Gateways für mobile wie auch feste Internet-Netzwerke. Ihre Spezialisierung liegt in der raschen Einführung neuer Produkte. Dies erfordert die Entwicklung von Methoden, um Produkt-Prototypen schnell erstellen zu können und direkt den Kunden in großen Mengen zugänglich zu machen. 

Pilotprojekt 
Probleme mit Produktionsunterbrechungen von bis zu einer Stunde pro Schicht brachten Ericsson in Katrineholm dazu nach einem Instrument zu suchen, dass einen Überblick und Kontrolle über die Zeiten in den Produktionslinien gibt Ein Pilotprojekt eröffnete die Möglichkeit, AviX® live zu testen und auszuwerten und die Herausforderungen und Chancen durch den Einsatz mit Solme zu diskutieren. Jonny Olausson, Process Engineer bei Ericsson Katrineholm: "Das Pilotprojekt war von wesentlicher Bedeutung. Früher hatte ich einige Zweifel, dass AviX ® unsere Bedürfnisse erfüllen könnten, aber während des Pilotprojekts zeigte Solme alle Merkmale und Techniken, die wir benötigten. Zwei Monate später war AviX® voll im Einsatz". 

Durchlaufzeiten 
Ericsson in Katrineholm ist eine hochflexible Produktionsorganisation, die schnell Volumen und Artikel ändern kann. Besonderes Augenmerk liegt auf einer möglichst kurzen Lieferzeit für Kundenbestellungen, so dass auch die vorgelagerten Prozesse stets unter diesem Blickwinkel optimiert werden. Noch einmal Jonny Olausson: "Effektive Ressourcenplanung und eine unabhängige und zuverlässige Produktion sind die wichtigsten Faktoren, um die Kosten niedrig zu halten und eine effiziente Produktion zu ermöglichen. Vorher haben wir Arbeitsweisen mit Bleistift, Papier und Stoppuhr gemessen. Austakten war damit unmüglich, weil wir nicht vorhersagen konnten, wie eine Änderung den Rest der Linie betraf." 

Neue Produktionslinie 
Ericsson entschied sich für AviX®, weil es nur mit dieser Software möglich war,  einen klaren Überblick über Zeiten und Zusammenhänge zu erhalten, trotz langen Bearbeitungszeiten und sehr großen Produkt- und Methoden-Mix in derselben Linie.Jetzt ist eine komplett neue Fertigungslinie aufgebaut wurden,  wo AviX ® für Mitarbeiter-Einsatz und Kapazitätsberechnungen verwendet wird. Eine bessere Taktuing hat auch zu weniger Stress für die Werker und verbesserte Qualität und Produktivität geführt. Vor der Einführung von AviX®, war die Downtime im Durchschnitt mehr als 1 Stunde / Schicht. Nun ist sie bei rund 15 Minuten stabil  - nur ein erster Schritt zu einer kontinuierlichen Verbesserung. 

Zum Film 
Ein häufig sensibles Thema ist die Video-Aufnahme. Sowohl dem Pilotprojekt als auch der Umsetzung ging bei Ericsson ein offener Dialog mit den betroffenen Gewerkschaften voraus. Obwohl die Mitarbeiter anfangs ein wenig skeptisch waren, gefilmt zu werden, denkt heute niemand mehr davon, da alle gesehen haben dass es keine versteckten Ziele hinter den Videoaufnahmen gibt. Filmen ist einfach die effizienteste, transparenteste und fairste Methode für die Erhebung von Daten über die verwendete Methode. Die Analyse zeigt natürlich oft den Werker, aber es ist freiwillig, gefilmt zu werden. Die allgemeine Ansicht ist, dass AviX ® das einzige zuverlässige Möglichkeit ist, schnell und konstruktiv  Daten über die Arbeitsweise und die Taktung zu sammeln.